Angebote zu "Entwicklung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Untersuchungen zur Betriebsgröße von Getreideba...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwicklung und Wachstum der chinesischen Wirtschaft führten in der Landwirtschaft wegen der vorherrschend sehr geringen Betriebsgröße zunehmend zu einem Übergang auf Nebenerwerb. Für die vorliegende Arbeit wurden Untersuchungen über die Auswirkungen der landwirtschaftlichen Betriebsgröße auf die Volkswirtschaft durchgeführt. Für verschiedene Betriebsgrößenklassen wurden Ressourcenproduktivität, wirtschaftliche Effizienz sowie die volkswirtschaftlichen und einzelbetrieblichen Hauptfaktoren, die die landwirtschaftliche Betriebsgröße beeinflussen, analysiert. Einige bei der Betriebsaufstockung bestehende Streitfragen werden diskutiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Zur Beurteilung der Betriebsformen und ihrer En...
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Hilfe der Kriterien Freiheit (Demokratie und Humanität) und Produktivität werden in Bergbau und Textilindustrie die Betriebsformen und ihre Entwicklung vom anfänglichen Nebenerwerb bzw. Handwerk bis zur Manufaktur bzw. Fabrik detailliert beurteilt. Dabei wird deutlich, dass es früher durchaus demokratische und humane Formen der Arbeitsorganisation gab und dass für den Entwicklungsprozess subjektive Interessen an Einkommen, Gewinn, Prestige und Macht ausschlaggebend waren und nicht technische oder ökonomische Sachzwänge. Diese wirtschafts- und sozialpolitische Analyse macht deutlich, dass durchaus Möglichkeiten für eine demokratischere und humanere Gestaltung der derzeitigen Arbeitssituation bestehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Onlinemarketing Kickstart
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Onlinemarkt boomt nach wie vor - unbeeindruckt von Banken-, Staatsschulden-, und Finanzkrise. Wer bereit ist, Arbeit zu investieren und sich das nötige Wissen anzueignen, kann diese Entwicklung für sich nutzen. Nie war der Mensch so verloren wie in der heutigen Zeit in den Industrienationen. Sinnkrisen, Burnout und Existenzängste bestimmen den Alltag. Hier kann man in annähernd jedem Lebensbereich sein Wissen in Form von E-Books als Hilfestellung an den Mann (bzw. die Frau) bringen. In 'Onlinemarketing Kickstart' erfahren Sie, wie man eigene E-Books kreiert, die Mehrwert bieten und wie man diese gewinnbringend vermarktet. Wertschöpfung und Kooperation sind hierbei die Säulen des Erfolges. Das zweite grosse Thema des Buches ist Affiliatemarketing. Wenn man weiss, wie man seine Zielgruppe analysiert, wie man die richtigen Partnerprogramme auswählt und wie man den richtigen Menschen die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt zukommen lässt, dann kann man über die Empfehlung hochwertiger Produkte Dritter Provisionen generieren, die vom Nebenerwerb bis zur finanziellen Freiheit reichen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Untersuchungen zur Betriebsgröße von Getreideba...
86,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Entwicklung und Wachstum der chinesischen Wirtschaft führten in der Landwirtschaft wegen der vorherrschend sehr geringen Betriebsgrösse zunehmend zu einem Übergang auf Nebenerwerb. Für die vorliegende Arbeit wurden Untersuchungen über die Auswirkungen der landwirtschaftlichen Betriebsgrösse auf die Volkswirtschaft durchgeführt. Für verschiedene Betriebsgrössenklassen wurden Ressourcenproduktivität, wirtschaftliche Effizienz sowie die volkswirtschaftlichen und einzelbetrieblichen Hauptfaktoren, die die landwirtschaftliche Betriebsgrösse beeinflussen, analysiert. Einige bei der Betriebsaufstockung bestehende Streitfragen werden diskutiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Schwerpunkte des Abbaus von Erzen und Handelsst...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,2, Hochschule Reutlingen (ESB Reutlingen), Veranstaltung: Welthandel, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschreibt den Entwicklungsweg des Erzhandels von den Anfängen im Frühmittelalter bis hin in das Spätmittelalter, als die Augsburger Kaufmannsfamilien und allen voran die Familie Fugger, den Handel von Erzen beherrschten. Der Aufstieg des Handels im Mittelalter legte den Grundstein für die folgende, immer weitergehende Entwicklung von Transportmitteln und Transportwegen. Der Weg hierhin, die verschiedenen Erze und Abbaugebiete sowie wichtige Akteure des Handels von Erzen im Mittelalter, werden in dieser Arbeit beleuchtet. Den Akteuren, wie der Hanse und der Kaufmannsfamilie Fugger, kommt hierbei innerhalb dieser Arbeit eine besondere Bedeutung zu. Die Anfänge des Abbaus von Erzen sowie deren Handel reichen weit in der Geschichte des Menschen zurück. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit den Schwerpunkten des Abbaus von Erzen und deren Handelsströmen im Mittelalter auseinander. Die Menschheit sieht sich seit jeher einer Knappheit von Gütern ausgesetzt. Da Ressourcen auf der Erde im Allgemeinen ungleich verteilt sind, entstand der Handel mit Gütern. Die Vorkommen von Erzen auf der Erde sind somit ebenfalls ungleich verteilt. Im Mittelalter entwickelte sich der Handel mit Erzen zu Zeiten des Frühmittelalters, aus dem Abbau in bäuerlichen Kleinbetrieben heraus. Diese bauten Erze als Nebenerwerb ab. Erst im Hochmittelalter entstand der Handel von Erzen im grösseren Rahmen, da durch die zahlreichen Städtegründungen neue Märkte entstanden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Kolonie Konzern Krieg
7,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es geht um die Geschichte des Kapitalismus von seinen einfachsten Anfängen in der mittelalterlich-feudalistischen Gesellschaft bis hin zu seinem heutigen Entwicklungsstand. Einer der Schwerpunkte liegt in der Darstellung der inneren Triebkräfte dieser Wirtschaftsform. Wie konnte es ihm gelingen, sich auf dem gesamten Erdball als die vorherrschende Wirtschaftsform durchzusetzen? Was macht seine Stärke aus gegenüber den vorangegangen Gesellschaften in der Menschheitsgeschichte? Der Schlüssel zur Beantwortung dieser Frage liegt in seiner Fähigkeit, die menschliche Arbeitskraft in einer bisher nicht gekannten Ergiebigkeit zu nutzen. Dabei treibt das wissenschaftliche und schöpferische Potential des Menschen die technische Entwicklung zu immer neuen organisatorischen und wirtschaftlichen Strukturen, die die Produktivität des Kapitalismus ständig steigern. Es beginnt mit dem Nebenerwerb des feudal-abhängigen Bauern, dem familiär organisierten Handwerksbetrieb des Mittelalters hin zu den ersten Schritten der Arbeitsteilung in der Manufaktur der Neuzeit. Mit der Dampfmaschine beginnt die industrielle Produktion und damit auch deren Organisierung in immer grösseren Firmen, Konzernen und Kartellen. Die Darstellung dieser Schritte nimmt umfangreichen Raum ein in der Auseinandersetzung mit dem Thema. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung zwischen dem Bürgertum als Träger des Kapitalismus und dem Adel als herrschende Klasse der Feudalgesellschaft um die politische Macht. Das Bürgertum übernahm nach und nach aufgrund seiner handwerklichen, wissenschaftlichen und organisatorischen Fähigkeiten eine wirtschaftliche Vormachtstellung in der Feudalgesellschaft. Ausdruck dieser Überlegenheit waren der Reichtum der Städte und die Übernahme der wirtschaftlichen Kontrolle über die Kolonien. Dieser Wandel in der Funktion der Kolonien wird umfangreich und beispielhaft dargestellt an der Kolonisierung Nordafrikas. Nach der Übernahme der politischen Macht des Bürgertums, zuerst nur teilweise in England, dann vollständig nach der Revolution in Frankreich und der Unabhängigkeitserklärung der USA hielt das Bürgertum alle Mittel in der Hand, um dem Kapitalismus die besten Bedingungen für seine weitere Entwicklung zu schaffen. Mit der Zunahme der kapitalistischen Staaten und dem Ausbau der Industrie steigt die Menge der produzierten Waren. Die Aufnahmefähigkeit der Märkte hielt damals wie auch heute nicht Schritt mit dem Anwachsen der Produktionskapazitäten. Die Konkurrenz unter den Unternehmen wächst und damit die der Staaten hinter diesen Unternehmen. Im Imperialismus vor dem Ersten Weltkrieg versucht sich der Kapitalismus neue Produktionsbedingungen zu schaffen. Ein Wettlauf um Kolonien beginnt, Märkte werden gewaltsam geöffnet. War der Krieg zu Zeiten der Adelsherrschaft ein Mittel zur Ausdehnung der eigenen Anbaufläche als wirtschaftlicher Grundlage des landwirtschaftlich ausgerichteten Feudalismus, so wird im Kapitalismus der Krieg zu einem Mittel, die Marktanteile neu zu gestalten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Onlinemarketing Kickstart
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Onlinemarkt boomt nach wie vor - unbeeindruckt von Banken-, Staatsschulden-, und Finanzkrise. Wer bereit ist, Arbeit zu investieren und sich das nötige Wissen anzueignen, kann diese Entwicklung für sich nutzen. Nie war der Mensch so verloren wie in der heutigen Zeit in den Industrienationen. Sinnkrisen, Burnout und Existenzängste bestimmen den Alltag. Hier kann man in annähernd jedem Lebensbereich sein Wissen in Form von E-Books als Hilfestellung an den Mann (bzw. die Frau) bringen. In 'Onlinemarketing Kickstart' erfahren Sie, wie man eigene E-Books kreiert, die Mehrwert bieten und wie man diese gewinnbringend vermarktet. Wertschöpfung und Kooperation sind hierbei die Säulen des Erfolges. Das zweite große Thema des Buches ist Affiliatemarketing. Wenn man weiß, wie man seine Zielgruppe analysiert, wie man die richtigen Partnerprogramme auswählt und wie man den richtigen Menschen die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt zukommen lässt, dann kann man über die Empfehlung hochwertiger Produkte Dritter Provisionen generieren, die vom Nebenerwerb bis zur finanziellen Freiheit reichen können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Untersuchungen zur Betriebsgröße von Getreideba...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Entwicklung und Wachstum der chinesischen Wirtschaft führten in der Landwirtschaft wegen der vorherrschend sehr geringen Betriebsgröße zunehmend zu einem Übergang auf Nebenerwerb. Für die vorliegende Arbeit wurden Untersuchungen über die Auswirkungen der landwirtschaftlichen Betriebsgröße auf die Volkswirtschaft durchgeführt. Für verschiedene Betriebsgrößenklassen wurden Ressourcenproduktivität, wirtschaftliche Effizienz sowie die volkswirtschaftlichen und einzelbetrieblichen Hauptfaktoren, die die landwirtschaftliche Betriebsgröße beeinflussen, analysiert. Einige bei der Betriebsaufstockung bestehende Streitfragen werden diskutiert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Kolonie Konzern Krieg
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es geht um die Geschichte des Kapitalismus von seinen einfachsten Anfängen in der mittelalterlich-feudalistischen Gesellschaft bis hin zu seinem heutigen Entwicklungsstand. Einer der Schwerpunkte liegt in der Darstellung der inneren Triebkräfte dieser Wirtschaftsform. Wie konnte es ihm gelingen, sich auf dem gesamten Erdball als die vorherrschende Wirtschaftsform durchzusetzen? Was macht seine Stärke aus gegenüber den vorangegangen Gesellschaften in der Menschheitsgeschichte? Der Schlüssel zur Beantwortung dieser Frage liegt in seiner Fähigkeit, die menschliche Arbeitskraft in einer bisher nicht gekannten Ergiebigkeit zu nutzen. Dabei treibt das wissenschaftliche und schöpferische Potential des Menschen die technische Entwicklung zu immer neuen organisatorischen und wirtschaftlichen Strukturen, die die Produktivität des Kapitalismus ständig steigern. Es beginnt mit dem Nebenerwerb des feudal-abhängigen Bauern, dem familiär organisierten Handwerksbetrieb des Mittelalters hin zu den ersten Schritten der Arbeitsteilung in der Manufaktur der Neuzeit. Mit der Dampfmaschine beginnt die industrielle Produktion und damit auch deren Organisierung in immer größeren Firmen, Konzernen und Kartellen. Die Darstellung dieser Schritte nimmt umfangreichen Raum ein in der Auseinandersetzung mit dem Thema. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung zwischen dem Bürgertum als Träger des Kapitalismus und dem Adel als herrschende Klasse der Feudalgesellschaft um die politische Macht. Das Bürgertum übernahm nach und nach aufgrund seiner handwerklichen, wissenschaftlichen und organisatorischen Fähigkeiten eine wirtschaftliche Vormachtstellung in der Feudalgesellschaft. Ausdruck dieser Überlegenheit waren der Reichtum der Städte und die Übernahme der wirtschaftlichen Kontrolle über die Kolonien. Dieser Wandel in der Funktion der Kolonien wird umfangreich und beispielhaft dargestellt an der Kolonisierung Nordafrikas. Nach der Übernahme der politischen Macht des Bürgertums, zuerst nur teilweise in England, dann vollständig nach der Revolution in Frankreich und der Unabhängigkeitserklärung der USA hielt das Bürgertum alle Mittel in der Hand, um dem Kapitalismus die besten Bedingungen für seine weitere Entwicklung zu schaffen. Mit der Zunahme der kapitalistischen Staaten und dem Ausbau der Industrie steigt die Menge der produzierten Waren. Die Aufnahmefähigkeit der Märkte hielt damals wie auch heute nicht Schritt mit dem Anwachsen der Produktionskapazitäten. Die Konkurrenz unter den Unternehmen wächst und damit die der Staaten hinter diesen Unternehmen. Im Imperialismus vor dem Ersten Weltkrieg versucht sich der Kapitalismus neue Produktionsbedingungen zu schaffen. Ein Wettlauf um Kolonien beginnt, Märkte werden gewaltsam geöffnet. War der Krieg zu Zeiten der Adelsherrschaft ein Mittel zur Ausdehnung der eigenen Anbaufläche als wirtschaftlicher Grundlage des landwirtschaftlich ausgerichteten Feudalismus, so wird im Kapitalismus der Krieg zu einem Mittel, die Marktanteile neu zu gestalten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot